Reglemente

Basis für ein produktives Lern- und Schulumfeld sind klare Regeln. Diese finden sich auf kantonaler Ebene und auf schulinterner Ebene. 

Dazu gehören die kantonal geregelte Schul- und Disziplinarordnung, sowie die Haus- und die Absenzenordnung der Kantonsschule Zürcher Unterland. Im Verhaltenskodex und in den Verhaltensstandards sind die Grundsätze des Umgangs miteinander festgelegt. Das Interventionskonzept der KZU «StuStuBeik» dient als Handreichung bei der Lösung möglicher Konfliktfelder zwischen Lehrpersonen und Schülerinnen bzw. Schülern. Die ICT-Vereinbarung und der Verhaltenskodex für BYOD-Klassen regelt den Umgang mit Computern an der KZU.  Die «Handreichung Smartphones an der KZU» dient als Leitfaden für den Gebrauch von Smartphones an unserer Schule. Die Richtlinien für die Gewährung von Sporturlaub und Sportdispens bilden die Grundlage für ein sinnvolles nebeneinander von Mittelschulbildung und Sportlaufbahn.

Für den Unterricht sind die kantonalen Promotionsreglemente und der schuleigene Lehrplan ebenso bindend wie die schulinternen Richtlinien zum Unterricht in den einzelnen Fächern (Fachrichtlinien), zur Maturitätsarbeit sowie zum projektorientierten Lernen (poL). Zusätzlich finden Sie hier das Reglement zum immersiven Maturitätslehrgang Englisch/Deutsch. Der Rahmen für den Einsatz der Informatik ist im Informatik-Konzept festgelegt. Eine Übersicht zur Umsetzung des selbstorganisierten Lernens bietet der SOL-Flyer